Fotobox für die Hochzeit - Tipps & Infos

Ist es sinnvoll eine Fotobox für die Hochzeit zu mieten?

Ist es sinnvoll eine Fotobox für die Hochzeit zu buchen, wenn man doch auch einen Fotografen engagiert hat? Diese Frage stellen sich sehr viele Brautpaare und bedenken dabei nicht, dass die Aufgabe einer Fotobox mit der eines Hochzeitsfotografen eigentlich gar nichts zu tun hat. 

 

Denn ganz unabhängig vom Hochzeitsfotografen dient die Fotobox zu Unterhaltung der Gäste, wohingegen der Fotograf die schönsten und emotionalsten Augenblicke der Hochzeit auf Bildern festhalten soll. Das heißt die Frage ob die Miete einer Fotobox auf der Hochzeit sinnvoll ist, hat grundsätzlich einmal gar nichts damit zu tun, ob ihr einen professionellen Fotografen engagiert habt oder nicht.

 

Vor der Fotobox entstehen vor allem lustige Fotos in verrückten Posten und gerade zur späteren Stunde kann das sehr spaßig werden. Außerdem eignet sich die Fotobox perfekt dazu um Zeitfenster und Leerläufe auf der Feier zu überbrücken oder nicht so tanzfreudige Gäste zu unterhalten, während die Tänzer auf der Tanzfläche das Tanzbein schwingen.

Verschiedene Arten von Fotoboxen

Bevor man sich für einen Fotobox entscheidet sollte man sich ein bisschen mit den unterschiedlichen Arten von Fotoboxen auseinandersetzen.

Die sogenannte Versandfotobox wird euch zugesendet und muss von euch selbst vor Ort auf- und auch wieder abgebaut werden! Das Prinzip ist dabei immer das gleiche und Anbieter gibt es am deutschsprachigen Markt bereits einige. Die Boxen haben fast alle eine ähnliche Technik verbaut - meist ist es eine günstige Webcam, ein günstiger Drucker der max. 10 - 20 Fotobox drucken kann, bis das Papier und die Farbe gewechselt werden muss und ein kleines aber sehr robustes, hochwertiges Gehäuse.

Das hat den Grund, dass die Fotobox auch den wöchentlichen Versandweg überstehen muss ohne dabei kaputt zu gehen. Kostentechnisch bewegt sich so eine Fotobox im Preisbereich zwischen 150 - 300 €.

 

Neben der Versandfotobox gibt es auch noch die klassische Fotobox, die in der Regel vom Vermieter selbst vor Ort aufgebaut wird. Ihr braucht euch dabei um nichts kümmern und habt in der Regel auch einen Ansprechpartner den ihr telefonisch kontaktieren könnt, wenn technisch etwas nicht funktionieren sollte. In der Regel ist in diesen klassischen Fotoboxen meist eine hochwertige DSLR oder Systemkamera verbaut und auch ein hochwertiger Drucker mit dabei, bei dem ihr euch keine Gedanken um das Papier oder die Farbe machen müsst. Kostentechnisch ist so eine Fotobox natürlich teurer, dafür aber qualitativ auch hochwertiger. Preislich finden sich klassische Fotoboxen im Bereich von 400 - 600 € wieder.

Fotobox direkt vom Dienstleister

Da die Fotobox für viele Brautpaare bereits zum Must have auf der Hochzeit geworden ist, bieten auch immer mehr Dienstleister eine Fotobox zusätzlich zu Ihrer eigentlichen Dienstleistung mit an. Die Buchung über einen Fotografen liegt da zum Beispiel sehr nahe. Da die Thematik Foto und Fotobox natürlich eng miteinander verbunden ist, macht das auch durchaus Sinn, allerdings kann es im Einzelfall noch sinnvoller sein, die Fotobox über den DJ oder die Band zu buchen.

 

Anders als der Fotograf sind DJ bzw. Band meist vom Beginn bis zum bitteren Ende auf der Feier mit dabei und können die Fotobox vor Beginn aufbauen und nach der Feier auch gleich wieder mit nach Hause nehmen. Fotografen müssen oftmals am nächsten Tag nochmals extra zur Location anreisen, was mit zusätzlichen Kosten bzw. auch höheren Preisen verbunden sein kann.

 

Außerdem habt ihr bei der Buchung der Fotobox über euren Dj auch den Vorteil, dass ihr auch einen Ansprechpartner bei technischen Schwierigkeiten direkt vor Ort habt. 

 

Das ist auch der Grund warum ich zusätzlich zu meiner DJ Leistung eine Fotobox mit anbiete und sich 90 % meiner Brautpaare auch dafür entscheiden DJ + Fotobox gleich aus einer Hand zu buchen. Mehr Infos zu meinem Angebot findet ihr übrigens unter DJ + Fotobox.

Fotobox für die Hochzeit - darauf solltet ihr achten

Wenn ihr euch nun für eine Fotobox entschieden habt stellt sich natürlich noch die Frage worauf ihr bei der Auswahl der Fotobox eigentlich achten solltet. Wie schon erwähnt sind Versandfotoboxen oftmals technisch nicht so hochwertig ausgestattet wie klassische Fotoboxen. Doch auch bei klassischen Fotoboxen gibt es einige Unterschiede.

Kamera

Die Kamera ist quasi das Herzstück einer Fotobox. Wenn euch qualitativ hochwertige Bilder wichtig sind, sollte die Fotobox in jedem Fall eine DSLR oder Systemkamera verbaut haben. Diese findet ihr meist nur bei klassischen Fotoboxen und eher selten bei Versandboxen, da sie in verbauter Form für den Versandweg nicht unbedingt gedacht sind. Fragt am besten direkt euren Vermieter welche Art von Kamera in der Fotobox verbaut ist.

Drucker

Die Qualität des Druckers ist ebenfalls sehr entscheidend - einerseits natürlich im Hinblick auf die Qualität der ausgedruckten Fotos, andererseits aber auch im Hinblick auf die Geschwindigkeit eines Ausdrucks. Da der Drucker in der Anschaffung und beim Bau einer Fotobox meist das teuerste Bestandteil ist, sparen viele Fotoboxenvermieter gerne an dieser Stelle um Ihre Fotobox dann auch günstiger anbieten zu können. Hier ist aber Vorsicht geboten - denn es kann ganz schön nervtötend sein, wenn zur Prime Time 20 Gäste eine halbe Stunde lang auf Ihr Foto warten müssen und ihr zwischendurch immer Mal wieder Farbe oder Papier wechseln müsst.

 

Hochwertige Drucker schaffen einen Ausdruck in unter 10 Sekunden, das Papier und die Farbe muss dabei meist über den gesamten Abend über nicht einmal gewechselt werden, wohingegen günstige mobile Druckgeräte oft bis zu 30 Sekunden und länger für einen Ausdruck brauchen und nur 20 - 30 Fotos pro Farb- bzw. Papierrolle drucken können. Welcher Drucker in der Fotobox verbaut ist, könnt ihr natürlich ebenfalls wieder beim Fotoboxenvermieter erfragen.

Ansprechpartner

Den schönsten Tag seines Lebens will man natürlich genießen und nicht damit verbringen sich um technische Gebrechen seiner Fotobox kümmern zu müssen. Deshalb ist es ungemein wichtig, dass man bei der Auswahl der Fotobox auch darauf achtet, ob der Vermieter einen Ansprechpartner zur Verfügung stellt.

 

Bei Versandfotoboxen ist es meist eine Hotline, die dann aber oftmals leider nur bis 20:00 oder 22:00 Uhr erreichbar ist, Die klassischen Vermieter kann man im besten Fall per Handy erreichen und wer seine Fotobox über den DJ oder Fotografen bucht, hat natürlich sogar seinen Ansprechpartner vor Ort.

Auf- und Abbau der Fotobox

Was für die Technik gilt, gilt natürlich auch für den Auf- und Abbau der Fotobox. Wenn ihr euch für eine Versandfotobox entscheidet, solltet ihr unbedingt jemanden beauftragen der sich um den Auf- und Abbau der Box vor Ort kümmert - ihr werdet am Tag der Hochzeit genügend andere Dinge zu tun haben.

 

Hier eignet sich vll ein Trauzeuge oder jemand aus der Familie, der im besten Fall auch technisch etwas versiert ist. Wer sich um diese Dinge gar nicht kümmern will, greift ihr am Besten direkt zu einer klassischen Fotobox und muss sich dann nur noch mit dem Vermieter und der Location bzgl. Auf- und Abbau kurzschließen. Bei der Miete der Fotobox über den DJ fällt natürlich auch das noch weg.

Requisten und Verkleidungen

Viele Vermieter bieten auch lustige Requisiten zum Verkleiden an. Diese Option solltet ihr in jeden Fall auch in Anspruch nehmen, da gerade diese Verkleidungen die Fotobox erst richtig Lustig werden lassen. Auch hier gibt es wieder verschieden Arten von Requisiten.

 

Es gibt die klassischen Fotobox Props - das sind die Holzstäbchen mit der Pappe - die zwar grundsätzlich sehr witzig sind, meist aber auch leider schnell kaputt gehen. Aus diesem Grund lege ich zum Beispiel ausschließlich hochwertige Requisiten und Verkleidungen wie etwa aufblasbare Musikinstrumente, Hüte oder übergroße Brillen bei. Diese sehen in der Anwendung nicht nur noch lustiger aus, sondern halten auch garantiert bis zur letzten Stunde des Abends.

Fotobox - wann einsetzen

Viele Vermieter bieten Stundenpakete für die Vermietung der Fotobox an. Da stellt sich natürlich die Frage zu welcher Zeit es überhaupt sinnvoll ist die Fotobox zu mieten. Es kommt natürlich auf den genauen Ablauf eurer Feier an, aber in der Regel hat es sich immer bewährt "Leerläufe" auf der Feier mit einer Fotobox zu überbrücken. 

 

Das kann einerseits sowohl bei der Agape als auch direkt nach dem Abendessen sein, wenn sich die Gäste die Füße vertreten oder zum Rauchen ins Freie gehen. Damit bis zum Eröffnungstanz keine Langweile aufkommt, können die restlichen Gäste in der Zwischenzeit die Fotobox nutzen um erste lustige Fotos zu machen.

 

Aber auch zur späteren Stunde wird die Fotobox sehr gerne genützt - zu dieser Zeit entstehen dann meist die lustigsten Fotos des Abends, vor allem natürlich auch dann, wenn der Alkoholspiegel schon etwas gestiegen ist.


Im Idealfall wäre also sinnvoll die Fotobox den ganzen Tag über zu mieten, sollte das preislich etwas den Rahmen sprengen würde ich dazu raten die Fotobox fürs Abendprogramm einzuplanen. Ich zum Beispiel vermiete meine Fotobox immer über den gesamten Zeitraum in dem ich auch als DJ gebucht bin.

Fotobox Spiele

Für alle jene die Angst haben, dass sich ihre Gäste vor der Fotobox vll etwas zu verkrampft verhalten habe ich noch einen abschließenden Tipp - das Fotobox Spiel.

 

Legt Kärtchen mit lustigen Aufgaben neben die Fotobox oder teilt diese unter euren Gäste aus.

 

Aufgaben könnten zum Beispiel Dinge sein wie "mache ein akrobatisches Kunststück vor der Fotobox", oder "Stelle eine Szene aus Titanic vor der Fotobox nach". Damit seid ihr dann sicher, dass auch wirklich witzige und unvergessliche Fotos auf euer Hochzeitsfeier entstehen.



DJ Günther Schmidt

Ich bin seit vielen Jahren als professioneller Event- und Hochzeits DJ in ganz Ostöstereich unterwegs und durfte schon unzählige Hochzeiten, Firmenevents und private Feiern musikalische umrahmen. Neben meiner Tätigkeit als DJ bin ich auch Inhaber der Event- und Hochzeitsserviceagentur Sunset Entertainment. Wir vermitteln Djs, vermieten Fotoboxen sowie Hussen und Tischwäsche.